StartseiteIlsenburg Tourismus KontaktIlsenburg Tourismus Suche
Ilsenburg Tourismus 
+ Aa -English Version
Seite drucken Ilsenburg Tourismus bei TwitterIlsenburg Tourismus auf InstagramIlsenburg Tourismus bei Facebook

Willkommen in Ilsenburg

der bezauberndsten Stadt im Harz

Zentral am Harzrand, direkt am Nationalpark Harz gelegen, nur wenige Kilometer von Wernigerode, Goslar und dem Brocken entfernt ist Ilsenburg der ideale Ausgangsort für Entdeckungstouren durch die magische Gebirgswelt. Die Innenstadt überzeugt mit romantischen Gassen, glitzernden Teichen und einem erholsamen, natürlichen Charakter. Harztypische Fachwerkhäuser, eine liebevoll gestaltete Innenstadt, kleine Gassen und gemütliche Innenhöfe - all das macht Ilsenburg zur Perle am Fuße des Brockens. Vom Marktplatz direkt am Forellenteich lässt sich die Vielfalt der Stadt am Besten entdecken. Schlendern Sie durch die Straßen, genießen Sie die Ruhe und die Schönheit Ilsenburgs. Entdecken Sie Ilsenburg doch bei einer Stadt- oder Kombiführung! 

 

Klassische Stadtführung:  Kombi-Führung Stadt und Kloster:

Dauer: ca. 1,5 Stunden  Dauer: ca. 2 Stunden 

Kosten: 36,00 EUR bis 20 Personen Kosten: 67,00 EUR bis 20 Personen

52,00 EUR 21-30 Personen 92,00 EUR 21-30 Personen

62,00 EUR 31-40 Personen 108,00 EUR 31-40 Personen

 

Weitere Führungen

Neugierig geworden? Führungen können Sie bei uns unter 039452/19433 buchen!

 

 

 

Machen Sie einen Abstecher in die Vergangenheit Ilsenburgs. Der Ilsenburger Eisenpfad führt Sie durch die Industriegeschichte der Harzstadt. Bereits im frühen Mittelalter war Ilsenburg ein Ort der Eisenerzeugung und -verarbeitung. Das ist sie auch heute noch. "Vom Erz zum Metall" führt Sie der Lehrpfad entlang der Wasserläufe der Ilse durch die Ilsenburger Geschichte und endet an der Prinzess-Ilse-Quelle, einer Wassertrinkstelle, die direkt aus dem Berg entspringt. Im Ilsenburger Hütten- und Technikmuseum wird die Entwicklung der Hüttenindustrie und des Kunstgusses der Ilsenburger Hütte vom frühen 16. bis ins 20. Jahrhundert sowie die mantische Malerei Ilsenburger Künstler gezeigt. Im gleichen Gebäude befindet sich auch die Stadtbibliothek, welche regelmäßig tolle Bücherflohmärkte veranstaltet. Einen interessanten Einblick in das frühere Leben in Ilsenburg bietet die Heimatstube, die sich in der ehemaligen Fürst Stolberg Hütte befindet. Sie zeigt viele interessante Kunstgussstücke, welche an die frühere Eisenfertigung in Ilsenburg erinnern. In der Fürst Stolberg Hütte finden des weiteren auch spannende Vorträge und Veranstaltungen statt. 

Drübeck und Darlingerode

Entdecken Sie die Herzlichkeit der Ortsteile

Malerisch am Rande des Nationalparks liegen die beiden Ortsteile von Ilsenburg. Seit Juli 2009 gehören Ilsenburg, Darlingerode und Drübeck zusammen und bieten sowohl Tagestouristen als auch Übernachtungsgästen ideale Vorraussetzungen für einen erholsamen Urlaub. Die kleine Siedlung Drübeck mit dem ehemaligen Namen "Dri Beke" (Drei Bäche) bildete über viele Jahrhunderte eine Einheit mit dem Kloster Drübeck. Heute hat Drübeck eine große Bedeutung im Fremdenverkehr. Östlich des Klosters befindet sich die Sankt-Bartholomäus-Kirche des Dorfes, die Ende des 19. Jahrhunderts an der Stelle eines mittelalterlichen Vorgängerbaus errichtet wurde. Sehenswert ist auch der Erholungswald Drübeck. Er bietet neben der Möglichkeit zur aktiven Erholung auch waldbezogene Bildung für Kinder und Jugendliche. In dem zertifizierten Waldgebiet wird viel Wert auf den gepflegten Zustand von Wegen und Bänken gelegt und insbesondere auf den Erhalt von Biotopbäumen und Mischwald geachtet.

 

"Jeder Ortsteil hat seinen ganz eigenen, besonderen Charakter"

 

Wer Ruhe sucht und individuell etwas erleben möchte, der ist im Ortsteil Darlingerode genau richtig. Östlich von Ilsenburg lockt die "Darlingeröder Schweiz". Durch hügeliges, wiesenreiches Gebiet führen wenig frequentierte, wunderschöne Wanderwege mit Blick auf das Harzer Gebirgsmassiv und in das weite Harzvorland. Genießen Sie hier einen Hauch "Schweizer Atmosphäre"! Für eine Auszeit zum Wandern bietet der Ortsteil Darlingerode viele Ruheplätze an idyllisch gelegenen Teichen mit Blick in die unberührte Natur. Im Ortsteil befindet sich beispielsweise der Landschaftspark Bruch. Er ist ein einmaliges Niedermoorgebiet. Sehenswert sind auch die bis auf das Mittelalter zurückgehende Darlingeröder Laurenthiuskirche, sowie die Altenroder Sankt-Katharina-Kirche. Interessantes über die damalige Lebensweise erfahren Sie in der Heimatstube auf dem Komturhof Darlingerode. Diese befindet sich in einem beschaulichen Fachwerkbau, der bis heute liebevoll vom Heimatverein Darlingerode e.V. gepflegt wird. Tolle Events und Veranstaltungen finden regelmäßig in der Sandtalhalle Darlingerode statt. Informationen dazu bekommen Sie in der Tourist-Information Darlingerode oder direkt in der Sandtalhalle unter 03943/602510.

 

Tourist-Information Darlingerode

Schützenplatz 2 . 38871 Ilsenburg OT Darlingerode . 03943/265313

Die Natur in der Stadt

Parks und Gärten zum Wohlfühlen

Ilsenburg und die Ortsteile Drübeck und Darlingerode haben einiges an Natur zum Entspannen zu bieten. Dafür müssen Sie nicht weit wandern. Wer sich erholen möchte und Ruhe sucht, kann sich in einen der vielen Parkanlagen aufhalten oder einen kleinen Abendspaziergang durch die liebevoll angelegten Natur in den Orten unternehmen. Jenseits des Dammes der den Forellenteich im Zentrum des Ortes Ilsenburg begrenzt befindet sich der Friedenspark, der frühere Bürgerpark. Die direkt im Ilsetal gelegene Festwiese bietet viele Erlebnisse für Groß und Klein. Nicht vergessen sollten Sie unseren Schlosspark am Kloster Ilsenburg. Hier finden Sie Ruhe hinter historischen Klostermauern. Auch in den Ortsteilen gibt es wunderschöne Parkanlagen und Gärten, in denen Sie verweilen und entspannen können. 

 

Parks und Gärten

"Durchatmen in Ilsenburg"

Gut vorbereitet ist halb gewandert

Unser Download- und Informationsbereich